Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

  • Online bestellen
4,7 (5)

Ihre Apotheke informiert zur Grippeschutzimpfung


Liebe Kundschaft, wir möchten Ihnen im Rahmen der anstehenden Grippesaison die wichtigsten Infos zur Influenza-Impfung an die Hand geben.

Sie können sich ab sofort, unkompliziert und ohne Termin bei uns in der Apotheke durch unser qualifiziertes Personal impfen lassen.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!

Ihr Team der Apotheke am Rathaus in Sielmingen


Was ist Influenza?

Influenza, auch „echte Grippe“ genannt, ist eine ernstzunehmende Atemwegserkrankung, die durch sogenannte Influenza-Viren verursacht wird. Nicht zu verwechseln ist die Erkrankung mit den saisonal auftretenden Erkältungserkrankungen, den sogenannten „grippalen Infekten“, die durch verschiedene andere Viren, z.B. den Rhino-Viren („Schnupfenviren“) verursacht werden.


Wie unterscheidet sich die echte Grippe von den sogenannten grippalen Infekten?

Die echte Grippe zeichnet sich durch einen, in der Regel, plötzlichen Beginn mit hohem Fieber (teilweise über 40°C) und starkem Krankheitsgefühl mit Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen und Schüttelfrost aus. Die Patienten klagen häufig über trockenen, schmerzhaften Husten und Halsschmerzen. Bei der echten Grippe können, gerade bei immunsupprimierten und älteren Personen, möglicherweise lebensgefährliche Komplikationen auftreten.

Bei den harmloseren Erkältungskrankheiten stehen vor allem Symptome wie Halsschmerzen, Schnupfen und eine „verstopfte Nase“ im Vordergrund. Eher selten kommt es zur leichten Erhöhung der Körpertemperatur (bis zu 38°C) und das Krankheitsgefühl ist weniger stark ausgeprägt. Die Symptome treten eher schleichend auf und werden mit der Zeit stärker. Lebensbedrohliche Komplikationen sind sehr selten und treten nur bei Menschen mit Vorerkrankung auf.


Warum muss Ich mich jedes Jahr erneut impfen lassen?

Influenzaviren zeichnen sich durch zwei typische Oberflächenstrukturen aus, die es dem Virus ermöglichen menschliche Körperzellen zu infizieren: Hämagglutinin und Neuraminidase. Diese Strukturen sind für die Benennung der verschiedenen Virusstämme entscheidend. So bezeichnet man z. B. den Stamm, der im Jahre 1918 die Spanische Grippe ausgelöst hat als „H1N1“. Das Hämagglutinin und die Neuraminidase sind nicht nur verantwortlich für die krankheitsauslösende Wirkung der Viren, sondern dienen auch unserem Immunsystem als sogenannte Antigene. Antigene sind Strukturen, anhand derer unser Immunsystem Krankheitserreger erkennen und eliminieren kann. Nach Erkennung der viruseigenen Strukturen bildet der Körper spezifische Antikörper, welche die Viren abtöten können. Außerdem bilden sich sogenannte Gedächtniszellen aus, sodass bei einer erneuten Infektion sofort eine Eliminierung des Virus stattfindet.

Das Besondere an Grippeviren ist, dass es sehr häufig zu Mutationen kommt. Dadurch bilden sich jede Saison neue Virenstämme aus und es ist notwendig, dass die Impfstoffe alljährlich angepasst werden. Für die Entscheidung, welche Influenza-Stämme in den saisonalen Grippeimpfstoffen enthalten sind, wird jedes Jahr durch Experten der WHO eine Empfehlung erarbeitet.


Welche Impfstoffe gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man Lebendimpfstoffe und Totimpfstoffe. Bei Lebendimpfstoffen verwendet man geringe Mengen abgeschwächter Erreger, die zwar eine Infektion, jedoch in aller Regel keine Krankheit hervorrufen. Sie haben den Vorteil, dass durch die erhaltene Fähigkeit der Erreger zur Vermehrung eine sehr breite Immunantwort ausgebildet wird, die einen langfristigen Schutz vor Infektionen bietet. Zu den Lebendimpfstoffen gehören zum Beispiel die Kinderimpfungen wie Mumps, Masern und Röteln.

Totimpfstoffe, auch inaktivierte Impfstoffe genannt, enthalten keine vermehrungsfähigen Erreger, da diese durch Hitze oder chemisch abgetötet wurden. Der Großteil der Viruseigenschaften bleibt jedoch erhalten, sodass der Körper ebenfalls ein stabiles Immungedächtniss ausbilden kann.

Außerdem gibt es unter den Totimpfstoffen noch die sogenannten Subunit-Impfstoffe. Diese enthalten nur die aufgereinigten Oberflächenstrukturen der Viren, die dem Körper als Vorlage für die Antikörperbildung dienen sollen. Im Falle des Influenza-Virus sind dies die oben genannten Bestandteile der Virushülle, Hämagglutinin und Neuraminidase.

Als Faustregel gilt, dass je weniger Strukturen des ursprünglichen Virus im Impfstoff enthalten sind, desto schmaler fällt die Immunantwort aus. Aus diesem Grund müssen den Totimpfstoffen unter Umständen sogenannte Adjuvantien, also Zusatzstoffe hinzugefügt werden. Diese sollen dem Immunsystem auf die Sprünge helfen und dieses aktivieren, sodass ein ausreichendes Immungedächtnis ausgebildet wird. In unserer Apotheke impfen wir mit zwei unterschiedlichen tetravalenten Totimpfstoffen. Tetravalent bedeutet in diesem Fall, dass die Impfung gegen alle vier Influenzastämme wirksam ist, die von der WHO für die diesjährige Grippeschutzimpfung empfohlen wurden. Die Impfstoffe unterscheiden sich nach Dosis und Art der verwendeten Antigene. Beide Impfstoffe kommen ohne die Verwendung von Adjuvantien aus.

  1. Hochdosis-Spaltimpfstoff: Dieser Impfstoff enthält chemisch inaktivierte und gespaltene Viren. Die Hülle des Virus wurde durch eine Behandlung mit sogenannten Detergenzien entfernt, sodass nur die Bestandteile des Virus übrig bleiben, die für unser Immunsystem erkennbar sind. Da auch Bestandteile des Viruskernes enthalten sind, besteht eine stärkere Aktivierung des Immunsystems. Außerdem sind die Oberflächenproteine in einer höheren Dosis enthalten, als in anderen Impfstoffen. Dieser Impfstoff ist vor allem für Patienten ab 60 Jahren geeignet, da bei diesen das Immunsystem stärkere Reize für eine ausreichende Aktivierung benötigt. Bei dieser Patientengruppe konnte für die Hochdosisimpfung eine höhere Effektivität nachgewiesen werden.
  2. Subunit-Impfstoff: Dieser Impfstoff enthält die aufgereinigten Oberflächenproteine (Hämagglutinin und Neuraminidase). Die Impfung ist ab sechs Monaten zugelassen und ist für alle Risikogruppen unter 60 Jahren empfohlen. In der Apotheke impfen wir Personen ab 18 Jahren. Schwangere Frauen wenden sich bitte an Ihren Arzt, der eine Risiko-Nutzen-Abwägung durchführen kann.


Für wen ist die Impfung empfohlen?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Influenza-Impfung

  • für alle Personen ab 60 Jahre mit dem Hochdosisimpfstoff
  • für alle Schwangeren ab dem 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grunderkrankung ab dem 1. Trimenon (Bitte beachten: nur nach ärztlicher Anweisung, wird nicht in der Apotheke durchgeführt!)
  • für Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grunderkrankung (wie z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische neurologische Grundkrankheiten wie z.B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben, angeborene oder erworbene Immundefizienz oder HIV)
  • für Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen sowie für Personen, die entsprechende Risikogruppen betreuen

Geimpft werden sollten im Rahmen eines erhöhten beruflichen Risikos außerdem:

  • Personen mit erhöhter Gefährdung (z.B. medizinisches Personal),
  • Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können


Wie gut ist die Wirksamkeit der Grippeschutzimpfung?

Die Wirksamkeit der Grippeschutzimpfung schwankt je nach Saison, je nachdem, welche Stämme zirkulieren. Im Schnitt sinkt die Anzahl der Arztkonsultationen bei geimpften Personen laut Robert-Koch-Institut um bis zu 60%. Durch eine verminderte Infektiosität können bei hoher Durchimpfungsrate bis zu 400.000 Krankheitsfälle pro Jahr in Deutschland verhindert werden. Außerdem ist der Verlauf der Erkrankung bei geimpften Patienten signifikant milder und es können schwere Krankheitsverläufe vermieden werden.


Wann sollte die Impfung durchgeführt werden?

Die jährliche Grippesaison beginnt bereits im September und erreicht ihren Höhepunkt meist um die Jahreswende herum. Da der Impfschutz nach etwa 10-14 Tagen eintritt, empfiehlt das RKI die Impfung ab Oktober bis Mitte Dezember durchzuführen. Es ist nur eine Impfdosis notwendig.


Welches Risiko besteht bei der Impfung?

Die Grippeimpfung ist in der Regel sicher und gut verträglich. Schwere Impfreaktionen, wie allergische Sofortreaktionen treten nur in sehr seltenen Fällen auf. Dies wurde in verschiedenen Studien bestätigt.

Am Häufigsten treten durch die Aktivierung des Immunsystems lokale Reaktionen, wie Rötungen und Schmerzen an der Einstichstelle auf. In Studien treten diese Nebenwirkungen in etwa 40% der Fälle auf. Deutlich seltener kommt es nach der Impfung zu Muskelschmerzen, Kopfschmerzen und Unwohlsein in den Tagen nach der Impfung. Diese Nebenwirkungen betreffen jedoch weniger als jede vierte Person.

Wichtiger Hinweis: Bei Allergien gegen einen der Inhaltstoffe ist von einer Impfung abzuraten. Dieses betrifft vor allem Hühnereiweiß-Allergiker, da die Virenstämme in Hühnereikulturen angezüchtet werden, sowie Allergien gegen das Antibiotikum Gentamicin. Sprechen Sie uns im Zweifel gerne auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Impfstoffe an.


Was kann man außer der Impfung noch für das Immunsystem tun?

Das RKI empfiehlt in den Wintermonaten die Einhaltung von allgemeinen Hygienemaßnahmen, wie regelmäßiges Händewaschen und -desinfizieren. Auch die übliche Husten- und Nießetikette (Nießen in die Armbeuge) sollte eingehalten werden, da die Erreger in der Regel durch Tröpfcheninfektion verbreitet werden.

Zum Schutz vor Atemwegsinfektionen in den kalten Wintermonaten trägt ein gesunder Lebensstil und eine ausreichende Versorgung mit speziellen Nährstoffen bei. Als präventiv wirksam erweist sich hierbei vor allem das Vitamin D3, dass im Sommer in unserer Haut beim Sonnenbaden gebildet wird. In den sonnenarmen Wintermonaten leiden hingegen große Teile der Bevölkerung an einem Mangel an dem wichtigen „Sonnenvitamin“. In Studien erwies sich ein ausreichend hoher Vitamin D3-Spiegel nicht nur als präventiv bei Atemwegserkrankungen, sondern konnte auch die Dauer der Erkrankungen verkürzen.

Außerdem ist auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin C zu achten. Im Gegensatz zum Vitamin D besitzt der menschliche Körper keinerlei Speicherkapazität für das Vitamin C. Deshalb muss es jeden Tag über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Gute Quellen sind vor allem in Obst und Gemüse zu finden, z.B. sind Zitrusfrüchte, Kiwis oder Paprika sehr gute Vitamin C-Lieferanten.

Die Immunabwehr gegen Viren kann darüber hinaus mit der Gabe von Zink verbessert werden. Dabei zeigte sich eine Zinksupplementierung wirksam, um die Erkrankungsdauer bei Erkältungskrankheiten zu vermindern. Optimalerweise werden organische Zinkverbindungen mit hoher Bioverfügbarkeit, wie Zinkbisglycinat oder Zinkorotat verwendet.


SSL
Verschlüsselung
Ihre Daten
sind sicher
Das ganze
Apothekensortiment
Modernes &
einfaches Bezahlen

Ihre Vorteile

  • Online bestellen & einfach bezahlen
  • Beste Beratung Ihrer Apotheke

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da

Sichere Zahlungsarten

Die angebotenen Zahlungsarten können variieren.

Über die Kooperation
Informationen
Rechtl. Informationen der Apotheke
Rechtl. Informationen des Portalbetreibers

Pflichtinformationen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

6 Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

7 Dieser Artikel steht in unserem Onlineshop für eine Bestellung nicht zur Verfügung. Sie können gerne mit uns direkt Kontakt aufnehmen, damit wir eine passende Lösung für Sie finden können.

8 Sollte eine Bestellung während des Notdienstes abgeholt werden, fällt zusätzlich eine Notdienstgebühr von 2,50€ an, die bei Abholung vor Ort in der Apotheke beglichen werden muss.

Login Apotheke
×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

kopiert
Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Schließen
Anmelden
Registrieren

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich 10% Rabatt-Code auf Ihre nächste Bestellung. Mit einem Benutzerkonto werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Schließen
Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Extra Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb*

15% sparen
13.05. – 31.05.2024
kopiert
23VKF152

* Sie erhalten einmalig den ausgewiesenen prozentualen Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb. Ausgeschlossen bereits reduzierte oder sortimentsfremde Artikel, Aktionsware, rezeptpflichtige Artikel und Bücher.

Apotheke am Rathaus

Sielminger Hauptstr. 29
70794 Filderstadt

Apotheke am Rathaus

Sielminger Hauptstr. 29
70794 Filderstadt

Schließen

Apotheke am Rathaus

Sielminger Hauptstr. 29
70794 Filderstadt

Schließen

Ihre Apotheke in Filderstadt

Apotheke am Rathaus Sielminger Hauptstr. 29
70794 Filderstadt

Telefon 07158 8644

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort
Schließen

Unsere Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di 08:15 - 19:00 Uhr
Mi 08:15 - 18:00 Uhr
Do 08:15 - 19:00 Uhr
Fr 08:15 - 19:00 Uhr
Sa 08:15 - 12:30 Uhr
So geschlossen

Apotheke am Rathaus

Sielminger Hauptstr. 29
70794 Filderstadt

Schließen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Schließen

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke
Schließen

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Schließen
4,7
(5 Bewertungen)
Unsere Bewertungen bei Google
hamza wagner
08.02.2024 18:57:44
Ich kann diese Apotheke bedenkenlos empfehlen. Sehr freundliches und kompetentes Personal.
Funda Özbag
26.09.2023 13:39:50
Die netteste Apotheke in Filderstadt. Das Team ist immer freundlich und man hat stets das Gefühl, gut und kompetent beraten zu werden.
Philipp Handrich
07.07.2023 11:12:53
Super Beratung und sehr freundliche Mitarbeiter. Gehe gern hier vorbei selbst wenn ich dafür 15 min fahren muss !
Dome K
29.06.2020 18:15:09
Ich habe von einem Freund erfahren das sich das Personal hier sehr gut um einen kümmert bin nun seit knapp 4Monaten Kunde und bin sehr zufrieden. Alle Mitarbeiterinnen sind super freundlich und kompetent ! Wenn ich anrufe und meine Medikamente reservieren lassen oder vorbestellen möchte, läuft das problemlos ab. stehts zuverlässlich. Bei meinem ersten Besuch wurde mir vom Inhaber alles ausführlich gezeigt und erklärt. Super Apotheke, Super Organisation, Super Team. Danke
Peter Zukovski
18.06.2020 11:28:09
Ich bin nun seit 6 Monaten Kunde und muss sagen, alle Mitarbeiterinnen sind super freundlich und kompetent ! Wenn ich anrufe und meine Medikamente reservieren lassen möchte, gehen die Damen extra in den Keller und legen es zur Seite. Bei meinem ersten Besuch in der Apotheke wurde mir vom Inhaber alles ausführlich gezeigt und erklärt. Super Apotheke, Super Organisation, Super Team. Danke
Laden...